Abnehmen durch negative Kalorien

www.gesund24.at

 Haben Sie schon von „negativen Kalorien“ gehört? Bei diesem Diät-Trend ist viel essen erlaubt, ja sogar erwünscht – wenn man zu den richtigen Lebensmitteln greift.

Denkfehler

Einige Lebensmittel enthalten so wenige Kalorien, dass man zu dem Schluss kam, bereits durch das Kauen und die Nahrungsaufnahme mehr Kalorien zu verbrennen, als diese enthalten. Das ist natürlich ein Trugschluss. Wenn wir beispielsweise 100g einer Salatgurke essen, nehmen wir ca. 19 Kalorien zu uns. Nur etwa vier Kalorien, also rund 20 Prozent eines Lebensmittels, werden aber bei der Verdauung verbraucht. Aus diesem Grund kann die Rechnung mit den negativen Kalorien nicht ganz aufgehen. Dennoch sind kalorienarme und gesunde Speisen, ebenso wie ausreichend Bewegung, der Schlüssel zum Erfolg, wenn Sie abnehmen wollen.

Karfiol: 25 Kal./100 g – Dieses kaolorienarme Gemüse enthält jede Menge Vitamin C, K und Ballastsoffe.

Tomaten: 18 Kal,/100 g – Gekochte Tomaten senken außerdem den Blutdruck und Cholesterinspiegel. In ihnen ist Lypocin enthalten, welche für die rote Farbe und den gesunden Effekt verantwortlich sind.

Äpfel: 52 Kal./100 g – Äpfel beinhalten zwar etwas mehr Kalorien, verringern aber dadurch den Appetit auf Süßes. Ihr hoher Ballaststoffanteil macht länger satt.

Chili: 40 Kal./100 g – Chili hemmt den Appetit. Das darin enthaltene Capsaicin regt die Fettverbrennung an.

Salatgurke: 19 Kal./100 g – Die Gurke besteht zum Großteil aus Wasser und ist daher hervorragend im Sommer als Snack geeignet. Zusätzlich spendet sie Vitamin C und wirkt entzündungshemmend.

Hier noch ein paar Ideen für kalorienarme Snacks:

  • Knäckebrot-Sandwhich: Statt Brot zu den kalorienarmen Knäcke-Varianten greifen. Manche Sorten haben nur 20 Kalorien pro Scheibe. Mit Magerfrischkäse bestreichen und nach Herzenslust mit Gemüse oder leichtem Schinken belegen. Dieser Snack kommt  bei zwei Scheiben auf etwa 150 Kalorien. 
  • Griechischer Joghurt: Reich an Eiweiß, kalorienarm und lecker! Griechischer Joghurt ist der Geheimtipp unter den Snacks. Greifen Sie zur fettfreien Variante (nur 50 Kalorien pro 100 Gramm!) und peppen Sie Ihr Joghurt mit Nüssen und Honig auf. 
  • Hartgekochtes Ei: Hiermit bleiben Sie sogar unter 100 Kalorien! Ein großes Ei kommt auf etwa 90 kcal. 
  • Frozen Banana: Die leichte Alternative zu Banana Split. Schälen eine Banane, stecken Sie einen Stiel in das Fruchtfleisch und legen Sie diese ins Kühlfach. Nach einer halben Stunde im Tiefkühler sollten Sie Ihre Frozen Banan eiskalt genießen.Eine Banane hat in etwa 90 Kalorien. 
  • Zucchinichips: Gesund & knusprig: Schneiden Sie Zuchhini in dünne Scheiben und legen sie diese auf’s Backblech. Träufeln Sie etwas Olivenöl über die Chipsscheiben, etwas Salz und Pfeffer und ab damit in den Ofen. Bei 230 Grad etwa 25 Minuten knusprig backen. Zucchini haben pro 100 Gramm 19 Kalorien – um unter 200 Kalorien zu bleiben empfehlen für die Chips zwei mittelgroße Zucchini zu verarbeiten.
  • Popcorn: Heißluft ist das Schlank-Stichwort: Machen Sie sich fettarmes Popcorn aus der Maschine. Popcorn aus der Mikrowelle ist zumeist kalorienreich aufgrund der Fettzugabe. Wer also Popcorn ohne Öl macht, kann getrost zulangen bei diesem beliebten Snack. Um unter 200 Kalorien zu bleiben, sollten Sie jedoch nicht mehr als 50 Gramm Mais nehmen. 
  • Mandelmilch-Shake: Die leichte Alternative zu normaler Milch: 100 ml haben nur 13 Kalorien. Den nussigen Geschmack kann man mit etwas Honig oder Agavendicksaft aufpeppen, dem Shake etwas Obst beimengen und schon haben Sie einen gesunde und leichte Zwischenmahlzeit gezaubert. 
  • Melone mit Parmaschinken: Vierteln Sie eine Honigmelone, schneiden Sie diese in mundgerechte Stücke und nach belieben mit Salz und Pfeffer würzen. Mit vier dünnen Scheiben Parmaschinken garnieren und genießen!
    Kalorienfazit: 190 Kcal!
  • Thunfisch aus der Dose: Dass man die Variante ’naturell‘, also im eigenen Aufguss wählt, sollte klar sein. Thunfisch in Öl schlägt nämlich mit der doppelten Kalorienmenge zu Buche.100 Grammn Thunfisch naturell kommen auf etwa 100. Kalorien – mit Zitrone beträufeln, Salz und Pfeffer dazu und mit einer Scheibe Knäckebrot genießen. Gesund und leicht! 
  • Porridge leicht: 30 Gramm Haferflocken in Leichtmilch oder Mandelmilch aufkochen, etwas Obst und Honig beimengen und schon haben Sie einen leichten & gesunden Snack unter 200 Kalorien gezaubert!

Quelle: Foto und Text mit genehmigung von Gesund24