Barracuda-Resort lockt ins Strandbad

Klosterneuburg:

Ein neues Sport-Dorado steht den Bewohnern der westlichen Bezirke Wiens ab sofort in Klosterneuburg zur Verfügung. Nach nur vier Monaten Bauzeit ist um 750.000 Euro im Strandbad Klosterneuburg auf dem Platz der ehemaligen Minigolf-Anlage das „Barracuda Resort“ als neue Sport- und Erholungsstätte mit hohem Life-Style-Anspruch entstanden.

Die über 4.000 m² große Anlage, eingebettet im charmanten Strandbad, bietet ein 25m-Profi-Sportbecken, einen Triathlon-Trainingsbereich und Europas größtes komplett abgesperrtes Freischwimmerareal im Altarm der Donau mit 800 m Länge, einer Kinderwelt mit 45 m Wasserrutsche, einen Strömungskanal und vieles mehr.

Von Schwimmkursen über Krafttraining bis zum Personal Coaching und einem Profi-Triathlon-Training reicht das Angebot. Dass dies nicht nur ein Angebot für alle Sportbegeisterten ist, dafür sorgen ein Wellnessbereich mit SPA, eine wohlsortierte Bar und ein Restaurant in dem den Gästen Kulinarik und Lebenslust mit charmantem Retro-Flair serviert werden.

„Im Chillout Area kann man mit den Zehenspitzen im Sand echtes Inselfeeling spüren und die Seele bei coolen Drinks und feinen Snacks baumeln lassen“, wie die Projektleiter Michael Müller-Baaz und Philipp Kennedy zu vermitteln versuchen. Zur Eröffnung kam auch Bürgermeister Stefan Schmuckenschlager, der unterstrich, dass für das Projekt keine Förderungsmittel geflossen sind. Eine herrliche Lounge für spezielle Events steht am Dach des Barracuda bis 22 Uhr zur Verfügung.

Mehr: Barracuda-Resort

Redaktion + Fotos: Gerhard Krause

Merken